News:

PraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilderPraxisbilder

Krebsvorsorge

Die von den gesetzlichen Krankenkassen vorgesehene Krebsvorsorge umfasst die jährliche Untersuchung des Zellabstriches des Gebärmutterhalses sowie die Tastuntersuchung der inneren Geschlechtsorgane und der Brust. Ab dem 49. Lebensjahr kommt die Tastuntersuchung des Enddarmes sowie die Untersuchung des Stuhles auf Blut hinzu.
Um die Sicherheit der Vorsorge zu erhöhen, können wir Ihnen weitere, medizinisch sinnvolle Leistungen anbieten. Sprechen Sie uns bitte an, falls Sie wissen möchten, welche Untersuchung bei Ihnen empfehlenswert wäre.
Die Privaten Krankenkassen übernehmen für die meisten Leistungen die Kosten, unseren gesetzlich versicherten Patientinnen bieten wir diese als individuelle Gesundheitsleistungen (Igel) an.

  • Ultraschalluntersuchung der inneren Geschlechtsorgane: Der Ultraschall, zumeist durch die Vagina durchgeführt, kann Veränderungen der inneren Organe darstellen, bevor diese tastbar sind.
  • Ultraschalluntersuchungen an der Brust: Der Brustultraschall ist neben der Tast- und Röntgenuntersuchung (Mammographie) nicht wegzudenken bei der Untersuchung der weiblichen Brust. Bei tastbaren Verhärtungen oder Auffälligkeiten in der Mammographie liefert der Ultraschall unverzichtbare Dienste zur Abschätzung der Gutartigkeit. Daneben zeigt der Ultraschall deutliche Vorteile bei sehr drüsenreichem Brustgewebe und ist unverzichtbar bei der Entnahme von Gewebeproben aus der Brust. Außerdem geht die Untersuchung ohne Strahlenbelastung einher und ist völlig schmerzlos.
  • Immunologische Testverfahren zur Früherkennung von Darm- und Harnblasenkrebs: Durch moderne, immunologische Testverfahren für Stuhl- und Urinprobe gelingt es, Darmkrebs oder Blasenkrebs früher zu entdecken.
  • HPV-Nachweis: Humane Papillom Viren (HPV) können Erkrankungen wie gutartige Feigwarzen oder Gebärmutterhalskrebs verursachen. Mit Hilfe eines speziellen Abstrichs vom Muttermund können die Viren nachgewiesen und auf ihre Gefährlichkeit hin getestet werden.

Aktuelles

Weihnachtsferien
Wir haben von Fr. den 22.12. bis Mo. den 1.1.18 geschlossen. Vertretung in dringenden Fällen: Dr. Otten/Perlitz, Königstr. 134, Tel. 772645
Am Eingang des Ärztehauses...
...hat das neue Tagescafe eröffnet. Leckere Kleinigkeiten und perfekter Kaffee, gibt`s nicht oft in Fürth!!!
Ein Stop lohnt sich!
Ist ihre Kasse auch dabei?
Die AOK und die meisten BKKs zahlen Ihnen nach Vorlage einer Quittung "Selbstzahlerleistungen" bis €100,- pro Jahr. Fragen Sie nach!
Jeden Mittwoch und Freitag bieten wir eine Sprechstunde durch eine blinde "medizinische Tastuntersucherin" an. Mittlerweile übernehmen über 10 Kassen die Kosten! [mehr...]
Mittags Telefonpause
Liebe Patientin,
obwohl wir durchgehend geöffnet haben, schalten wir mittags das Telefon von 12-14 Uhr aus. Wir bitten um Ihr Verständnis.